Toggle Menu
#3047

add art – Unternehmung Kunst

Exkursion mit Dr. des. Veronika Schöne
23. November 2019 (13.00 Uhr - 17.30 Uhr)
ausgebucht

Viele Hamburger Unternehmen sammeln Kunst und fördern Künstlerinnen und Künstler, die sie in ihren Räumen ausstellen. Doch findet das meist hinter verschlossenen Türen statt. Diese will die add art öffnen: Schon zum siebten Mal zeigen Hamburger Unternehmen an einem Wochenende ihre verborgenen Schätze und veranstalten Ausstellungen. Gezeigt werden nicht nur eigene Bestände, manchmal auch ganze Sammlungen. Einige Unternehmen nähern sich während des add art-Wochenendes erstmals an junge Kunst an: In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften stellen sie Nachwuchskünstlerinnen und -künstler aus.

Wir nutzen auch in diesem Jahr die Gelegenheit, Unternehmen kennen zu lernen, die bei unseren Rundgängen in den Jahren zuvor nicht dabei waren. So zeigt die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) in ihrer hiesigen Dependance eine exquisite Auswahl aus ihrer umfangreichen Sammlung mit Arbeiten Werner Büttners. Auch die INP-Gruppe präsentiert Arbeiten aus der Sammlung, die sich auf den neuen Standort in den „Tanzenden Türmen“ beziehen. Bei Tallence und Code Working Space spielt die Kunst eine zentrale Rolle für die Gestaltung der Räume, die von Jim Avignon und Stefan Mosebach bespielt werden. Bei Schipper Company begegnen wir jungen Nachwuchstalenten ebenso wie bei vangard. Zum Schluss besuchen wir Kappich & Piel, wo wir nicht nur Kunst, sondern auch Rahmenbauern und Restauratoren begegnen.

Wir sprechen mit den Verantwortlichen über die Rolle, die Kunst in ihren Unternehmen spielt, über die Motive und Möglichkeiten und die Förderungen junger Talente und treffen auch Kunstschaffende persönlich.

LEITUNG Dr. des. Veronika Schöne
TERMIN Samstag, 23. November 2019, 13 bis 17.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 35 Euro inkl. Taxishuttle, Studierende bis 30 Jahre 28 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 5 Euro
Anmeldung erforderlich

Dr. des. Veronika Schöne
Dr. des. Veronika Schöne
Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Romanistik in Hamburg, Berlin und Rom. Seit 1999 freie Journalistin (u. a. SZ und NZZ), Autorin und Dozentin. Seit 2005 Veranstaltungen, seit Sommer 2007 zunächst Programmplanung für die Jungen Freunde, ADVANCED und seit August 2019 für die neue Programmsparte @ART. Dissertation über den Zufall in der Gegenwartskunst.