Toggle Menu

Deichtorhallen Hamburg / Haus der Photographie: [SPACE] STREET. LIFE. PHOTOGRAPHY. Street Photography aus sieben Jahrzehnten.

Führung mit Ulrich Rüter, M. A.
08. September 2018 (11.30 Uhr - 13.00 Uhr)
ausgebucht

Eine der umfangreichsten Präsentationen der diesjährigen Triennale der Photographie ist die Ausstellung im Haus der Photographie, die unter dem Titel [SPACE] STREET. LIFE. PHOTOGRAPHY einen umfassenden Überblick über eines der spannendsten Kapitel der Fotografiegeschichte bietet: die sogenannte „Street Photography“.

„Flüchtig geflasht, akribisch beobachtet, rauschhaft energiegebündelt, schockgefroren, voyeuristisch aufgeladen, drastisch überspitzt, romantisch wild, tragisch, komisch, grüblerisch abwesend und seltsam erschreckend – die Straße, der ‚urban space‘, als direkt und alltäglich erfahrbarer städtischer Lebensraum ist eines der mit Abstand schillerndsten und facettenreichsten fotografischen Sujets“, verspricht die Kuratorin der Ausstellung, Sabine Schnakenberg. Rund 350 Arbeiten von 50 Künstlern hat sie ausgewählt, und in sieben thematischen Kapiteln werden ganz unterschiedliche Bildwelten und fotografische Strategien in der Auseinandersetzung mit dem urbanen Raum präsentiert.

Dabei sind Klassiker der Street Photography wie Diane Arbus, Robert Frank, Lee Friedlander, William Klein und Martin Parr, die in der Ausstellung gemeinsam mit jungen internationalen Positionen wie Maciej Dakowicz, Mohamed Bourouissa, Ahn Jun, Doug Rickard und Harri Pälviranta gezeigt werden. Ganz im Sinne des zentralen Mottos der Triennale markiert die Ausstellung dabei selbst einen „Breaking Point“ in der Geschichte der Street Photography: Alle beteiligten Fotografen haben sich längst von dem „decisive moment“, dem „entscheidenden Augenblick“ eines Henri Cartier-Bresson emanzipiert und das fotografische Bild unserer Lebenswelten bahnbrechend weiterentwickelt. Eine neue Sicht auf die Stadt und den Stadtraum ist garantiert!

FÜHRUNG Ulrich Rüter, M. A.
TERMIN Samstag, 8. September 2018, 11.30 bis 13 Uhr
KOSTENBEITRAG 18 Euro inkl. Eintritt ins Haus der Photographie, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

 Ulrich Rüter, M. A.
Ulrich Rüter, M. A.
Fotohistoriker; Studium der Kunstgeschichte in Hamburg und Wien. Er war für zahlreiche fotografische Institutionen und Museen tätig, u. a. die Stiftung F.C. Gundlach, Hamburg, und die Kunstbibliothek Berlin. Als freier Kurator, Autor und Dozent in Hamburg arbeitet er für verschiedene Museen und fotografische Projekte. Er ist seit vielen Jahren Vorstandsmitglied des Freundeskreises des Hauses der Photographie der Deichtorhallen Hamburg und ist derzeit auch als kuratorischer Berater der Triennale der Photographie Hamburg tätig.