Toggle Menu

[CONTROL] NO CONTROL. Eine Ausstellung zur Triennale der Photographie

Kuratorinnenseminar mit Stephanie Bunk und Dr. Petra Roettig
28. Juni 2018 (17.00 Uhr - 19.30 Uhr)
Wir bieten dieses Seminar alternativ auch am 21.6.2018 an.

Im April 1981 folgte ein Privatdetektiv der französischen Künstlerin Sophie Calle (geb. 1953) durch die Straßen von Paris. Was der Detektiv nicht ahnte: Die Künstlerin selbst hatte den Auftrag für die Überwachung gegeben. Das Ergebnis der inszenierten Verfolgung ist „La Filature (Die Beschattung)“, eine der bekanntesten Fotoarbeiten und zugleich ein Schlüsselwerk der Künstlerin. Calles raffiniertes Wechselspiel zwischen Beobachtung und Selbstdarstellung bildet den Auftakt der Ausstellung [CONTROL] NO CONTROL, die anlässlich der 7. Triennale der Photographie in der Hamburger Kunsthalle stattfindet.

Gezeigt werden rund 80 Werke – Fotos, Filme und Videos –, die sich mit dem Thema Überwachung und Kontrolle auseinandersetzen. Das Spektrum reicht von Thomas Ruffs Serie der „Nächte“ (1990-91), in der die im Zweiten Golfkrieg verbreiteten militärischen Nachtaufnahmen unvermittelt auf Düsseldorfer Straßen und Hinterhöfe übertragen werden, bis zu Adam Broomberg & Oliver Chanarin, die in ihrer Arbeit „Spirit is a Bone“ (2016) mit Hilfe einer auf 3D-Scans basierenden Sicherheitstechnologie einen Atlas von Gesichtsbildern entwickeln, denen jede Individualität genommen scheint. 

Google Street View, Drohnen, Körperscans und öffentliche Kameras: Durch die neuen Techniken scheint der Mensch inzwischen fortwährend unter Beobachtung, sind Überwachung und Kontrolle omnipräsent geworden, was die Frage nach den Folgen eines möglichen Kontrollverlusts oder – positiv gesprochen – dem Entzug von Kontrolle umso dringlicher erscheinen lässt. Die ausgestellten Arbeiten reflektieren beides: die vielfältigen Wirkungsweisen von Macht, aber auch mögliche Strategien des Widerstands.

Die Kuratorinnen Petra Roettig und Stephanie Bunk stellen die Werke ausführlich vor. Das Seminar findet in der Ausstellung statt.

LEITUNG Dr. Petra Roettig, Stephanie Bunk, M. A.
TERMIN Donnerstag, 28. Juni 2018, 17 bis 19.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 24 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro (zzgl. Eintritt)
Anmeldung erforderlich

Dr. Petra Roettig
Dr. Petra Roettig
Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Volkskunde in Freiburg, Hamburg und London. Seit 1997 an der Hamburger Kunsthalle; seit 2007 Leitung der Galerie der Gegenwart für Graphik und Photographie.
 Stephanie Bunk, M. A.
Stephanie Bunk, M. A.
Studium der Kulturwissenschaften in Lüneburg und der Kunstgeschichte in Macerata, Italien; anschließende Lehrtätigkeit an der Universität Lüneburg. Seit 2005 Kuratorin in der Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.; seit 2008 aktives Mitglied im Freundeskreis des Hauses der Photographie; Dozentin, Autorin und freie Kuratorin für Fotografie.