Toggle Menu
#2958

Romantik, Realismus, Impressionismus: Die Hamburger Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts im Kontext

Seminar mit Dr. Gabriele Himmelmann
14. Juni 2019 (14.00 Uhr - 17.30 Uhr)

Mit der Ausstellung zur Hamburger Kunst im 19. Jahrhundert werden 100 Jahre Kunstschaffen in der Stadt mit repräsentativen Werken vorgestellt. Der Bogen spannt sich von Philipp Otto Runge über das biedermeierliche Hamburg, die Freilichtmalerei der Brüder Gensler bis zum Hamburgischen Künstlerclub und erlaubt es so, spezifisch Hamburgische Kunstgeschichte konzentriert in den Blick zu nehmen.

Wenngleich Hamburg im 19. Jahrhundert über keine Akademie verfügte oder andere Orte des Austausches anbieten konnte, hat sich der Blick der hier ansässigen Maler dennoch über die Grenzen der Kaufmannsstadt erhoben und die Auseinandersetzung mit neuen Auffassungen in der Kunst gesucht. Ein Studium außerhalb Hamburgs wie auch Studienreisen nach Skandinavien und Italien erweiterten den Blick auch der hiesigen Künstler und ließ sie bislang unbekannte Standpunkte reflektieren.

In einem ausführlichen Rundgang erschließen wir uns die Wechselwirkungen zwischen der in Hamburg entstandenen Kunst und der internationalen Avantgarde und gehen der Frage nach, wie die hiesigen Künstler diese Positionen verarbeitet haben. Philipp Otto Runge und seine Weggefährten markieren den Auftakt um 1800; ein Vergleich mit Caspar David Friedrich zeigt die Übereinstimmungen ihrer romantischen Haltung. Im Folgenden wird die französische Malerei des Realismus und Impressionismus wie die des internationalen Jugendstils und Symbolismus in ihrem Verhältnis zur Kunstentwicklung in Hamburg vorgestellt. Auch die Literatur der Zeit wollen wir in diesem Zusammenhang heranziehen, um die vielschichtigen Bezüge deutlich zu machen.

Das Seminar findet vor den Originalen in der Sammlung sowie in der Ausstellung „Hamburger Schule“ statt.

LEITUNG Dr. Gabriele Himmelmann
TERMIN Freitag, 14. Juni 2019, 14 bis 17.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 26 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 5 Euro (zzgl. Eintritt)
Anmeldung erforderlich

Dr. Gabriele Himmelmann
Dr. Gabriele Himmelmann
Studium der Kunstgeschichte und Literaturwissenschaften; seit Jahren freiberuflich in der Erwachsenenbildung tätig, u. a. regelmäßig für die Freunde der Kunsthalle. Außerdem Lehrbeauftragte für Kunstgeschichte am Institute of Design, der Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Hamburg sowie an der TU Hamburg-Harburg.