Veranstaltungen

Filterfunktion Filter zurücksetzen
 Online-Formate
 Seminare, Vorträge und Führungen
 Ausflüge und Reisen
 Architektur
 Verschiedenes
 Vater Mutter Kunst
 Junge Freunde unter 30 Jahren
 Abends und am Wochenende
 Feierabend: Kunst & Stulle
wenige Plätze
ausgebucht
12
2022
Vibha Galhotra, Breath by Breath, 2016/17, Courtesy the artist and Nature Morte, Delhi, Foto: Vibha Galhotra
01.12.
19.00 - 20.00 Uhr
Bei der zweiten Führung durch »ATMEN« setzen sich die Jungen Freunde mit den politischen Aspekten des Themas auseinander.
Rosa Bonheur, Weidewechsel, 1863, Öl auf Leinwand, 64 x 100 cm © Hamburger Kunsthalle/ bpk, Foto: Elke Walford
2-teiliges Online-Seminar
02.12.
18.00 - 19.15 Uhr
nicht einzeln buchbar
Tiermalerei und Geschlechterutopie: Rosa Bonheur zum 200. Geburtstag

Rosa Bonheur war ihrer Zeit voraus: Als Künstlerin behauptete sie sich in einer von Männern dominierten Welt und fand mit einer Spezialisierung auf Tiermalerei ihre Nische. Werk und Leben der Künstlerin werden in einem zweiteiligen Online-Seminar von Annegret Friedrich beleuchtet. Anlass ist der 200. Geburtstag der Künstlerin, den das Musée des Beaux-Arts in Bordeaux und das Pariser Musée d’Orsay mit einer Retrospektive feiern.

Alix Marie, Styx – The Goddess, 2021, © Alix Marie; Etel Adnan, Mount Tamalpaïs, 2015, Sharjah Art Foundation Collection
03.12.
13.00 - 14.00 Uhr
Körper, Herkunft, Gender – Alix Marie und Paul Mpagi Sepuya in den Deichtorhallen Hamburg / PHOXXI

Körper, Herkunft und Gender spielen auch in der aktuellen Ausstellung im PHOXXI eine Rolle: Hier treffen die Arbeiten der französischen Künstlerin Alix Marie auf die Fotografien des Amerikaners Paul Mpagi Sepuya. Ulrich Rüter begleitet Sie durch die sehenswerte Ausstellung.

Ilja Repin, Selbstporträt, 1920–1929, Bleistift und Aquarell, 19 x 14 cm, Ateneum – Finnish National Gallery, Yrjö and Nanny Kaunisto Collection, Foto: Finnish National Gallery, CC (Copyright Free)
Online-Vortragsreihe
04.12.
11.00 - 15.00 Uhr
einzeln buchbar
Ilja Repin, ein ukrainisch-russischer Maler, Teil I: Zwischen nationaler Vereinnahmung und Aufbruch

Katrin Schmersahl widmet sich in ihrer 3-teiligen Online-Vortragsreihe dem berühmten russisch-ukrainischen Maler Ilja Repin (1844–1930), der in seinen Gemälden – wie beispielsweise den Wolgatreidlern aus dem Jahr 1873 – häufig die Nöte des einfachen Volkes in den Mittelpunkt stellt. Lernen Sie den Künstler näher kennen!

© Christina Willkomm
06.12.
11.00 - 12.00 Uhr
Vater Mutter Kunst in »Atmen« Teil I
Am 6. Dezember schauen wir uns den ersten Teil der neuen großen Ausstellung »Atmen« an.
Donatello, Maria mit dem Kind "Pazzi-Madonna", ca. 1422 Marmor © Staatliche Museen zu Berlin, Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst / Antje Voigt
Online-Seminar
06.12.
17.00 - 19.15 Uhr
einzeln buchbar
Florenz: Wiege und Zentrum der italienischen Renaissance, Teil II

Wer Renaissance hört, denkt sofort an Florenz: Die geschichtsträchtige Stadt ist untrennbar mit der Kunst der Renaissance verwoben. So haben Künstler wie Giotto, Brunelleschi und Botticelli dort ihre künstlerischen Wurzeln. Erfahren Sie in einem 5-teiligen Online-Seminar (auch einzeln buchbar) bei Rainer Donandt alles über die Wiege der Renaissance.

Ilja Repin, Selbstporträt, 1920–1929, Bleistift und Aquarell, 19 x 14 cm, Ateneum – Finnish National Gallery, Yrjö and Nanny Kaunisto Collection, Foto: Finnish National Gallery, CC (Copyright Free)
Weiterer Termin
06.12.
17.00 - 21.00 Uhr
einzeln buchbar
Ilja Repin, ein ukrainisch-russischer Maler, Teil I: Zwischen nationaler Vereinnahmung und Aufbruch
Svenja Maaß, unisono, 2022, 120x90 cm, Öl auf Polyester © Helge Mundt
08.12.
18.00 - 20.00 Uhr
Atelierbesuch Kraftwerk Bille

Begleitet die Jungen Freunde hinter die Kulissen des Ateliers Kraftwerk Bille und besucht mit uns am 8. Dezember die Künstlerinnen Tanja Hehmann und Svenja Maaß.

Schuhe für gebundene Füße, Herstellerin nicht dokumentiert, China, 19. Jh., Sammlung C.W. Lüders (1879), © MARKK, Photo: Paul Schimweg
10.12.
14.00 - 15.30 Uhr
MARKK: UnBinding Bodies. Lotosschuhe und Korsett

Das Verbinden der kindlichen Mädchenfüße in China, um dem Schönheitsideal kleiner Füße zu entsprechen, erschien uns aus europäischer Sicht befremdlich. Doch zur gleichen Zeit zwängten sich Frauen in Europa in Korsetts. Die spannende Ausstellung UnBinding Bodies geht diesen Schönheitsidealen auf den Grund. Anja Ellenberger führt Sie durch die Schau im MARKK.

© Rena Wiekhorst
15.12.
19.30 - 20.30 Uhr
Feierabend: Kunst & Stulle in »Atmen« Teil I

Für alle jungen Berufstätigen: Happen-Kunst nach Feierabend? Dann kommt am 15. Dezember zu Feierabend: Kunst & Stulle – gemeinsam geht es in den ersten Teil der großen Sonderausstellung »Atmen«.

Olaf Metzel, Turkish Delight, 2006, patinierte Bronze, Steinsockel, Detail © Hamburger Kunsthalle. Foto: Kay Riechers
15.12.
15.00 - 19.00 Uhr
Das Material der Kunst: Bronze – ein Stoff für die Ewigkeit
Das Material Bronze ist seit der Antike ein klassisches Material in der Kunst. Vom römischen Imperium über die früheste Kirchengeschichte bis zum Denkmal-„Hype“ im 19. Jahrhundert begegnet es uns immer wieder. Was assoziieren wir mit Bronze und warum ist es seit der Moderne unbeliebt? Alice Gudera und Florian Britsch begeben sich in ihrem Präsenz-Seminar auf die Spuren des Materials.
Ausstellungsansicht: Hendrick Barentsz. Avercamp, Winterlandschaft, 1608/09, © Hamburger Kunsthalle / Foto: Laura Harlaß
15.12.
19.00 - 20.00 Uhr
NEXT LEVEL: Früher war mehr Lametta
Ein letztes Mal gehen wir 2022 bei NEXT LEVEL: Früher war mehr Lametta durch die Sammlung der Hamburger Kunsthalle und erkunden Winterlandschaften sowie Engeldarstellungen! Los geht es wie üblich am Donnerstag, 15. Dezember um 19:00 Uhr.
Olaf Metzel, Turkish Delight, 2006, patinierte Bronze, Steinsockel, Detail © Hamburger Kunsthalle. Foto: Kay Riechers
Weiterer Termin!
17.12.
13.00 - 17.00 Uhr
Das Material der Kunst: Bronze – ein Stoff für die Ewigkeit
November 2022Dezember 2022Januar 2023Februar 2023März 2023April 2023