Toggle Menu

Hitzacker: „Beethoven!“ Tagesausflug zu den Sommerlichen Musiktagen 2018

Dr. Gabriele Himmelmann
03. August 2018
ausgebucht

Beethoven! – Er gilt als der meistgespielte klassische Komponist – da meint man, ihn zu kennen. Doch er war ein durchaus radikaler Künstler, der sich immer wieder neu erfand, Grenzen suchte und auch überschritt. Die „Sommerlichen“ widmen sich ganz bewusst zwei Jahre vor dem Gedenkjahr 2020, in dem Deutschland mit der ganzen Welt seinen 250. Geburtstag feiern wird, diesem Giganten.

Wir wollen dabei sein und besuchen das Kammerorchesterkonzert mit dem Pianisten Alexander Lonquich und dem Münchener Kammerorchester. Der solistische Beginn des Beethoven‘schen Vierten Klavierkonzerts und sein orpheischer Mittelsatz sind besonders berühmt, aber schon im Ersten Konzert gibt es magische Momente: Alexander Lonquich, der auch als Dirigent von sich reden macht, will ihnen als Primus inter Pares kammermusikalisch nachspüren. Sein Klavier und die hochsensiblen Musiker des Münchener Kammerorchesters, Anfang dieses Jahres mit einem International Classical Music Award (ICMA) ausgezeichnet, agieren als sein Medium.

Zuvor erfahren wir in der Hörer-Akademie am Beispiel des Streichquartetts op. 127, was uns Beethovens Handschriften und frühe Drucke verraten (und was nicht). Das Werk durchlief nach seiner ersten (Partitur-) Niederschrift vor Druck viele Stationen in diversen Abschriften, in denen es von Beethoven stetig verbessert wurde. Allerdings blieben dabei auch Kopistenfehler unentdeckt. Der Vortrag von Dr. Wolf-Dieter Seiffert vom G. Henle Verlag will anhand ausgewählter Beispiele die Faszination der Beschäftigung mit authentischen Quellen, aber auch deren Erkenntnisgrenzen ausloten. Das Werk wird nicht nur besonders genau unter die Lupe genommen – sondern abschließend auch vom Kuss Quartett gespielt.

LEITUNG Dr. Gabriele Himmelmann
TERMIN Freitag, 3. August 2018
KOSTENBEITRAG 139 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 20 Euro
LEISTUNGEN Fahrt mit dem Reisebus ab/an Hamburg, Buffet im VERDO-Restaurant, Konzertkarten, Reiseleitung
Anmeldung erforderlich

Dr. Gabriele Himmelmann
Dr. Gabriele Himmelmann
Studium der Kunstgeschichte und Literaturwissenschaften; seit Jahren freiberuflich in der Erwachsenenbildung tätig, u. a. regelmäßig für die Freunde der Kunsthalle. Außerdem Lehrbeauftragte für Kunstgeschichte am Institute of Design, der Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Hamburg sowie an der TU Hamburg-Harburg.