Toggle Menu

Rendsburg / Büdelsdorf: Die "NordArt 2018" im Kunstwerk Carlshütte - Moderne Kunst vor Industriekulisse

Tagesfahrt mit Dorith Will, M. A.
08. September 2018
ausgebucht

Die „NordArt“, eine der größten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in Europa, feiert Jubiläum. Seit 1999 zieht es alljährlich zehntausende Besucher nach Büdelsdorf bei Rendsburg auf das Gelände des „Kunstwerks Carlshütte“. Die ehemalige Eisengießerei – als erstes Industrieunternehmen der Herzogtümer Schleswig und Holstein 1827 gegründet und 1997 stillgelegt – ist nicht nur ein beeindruckendes Industriedenkmal; sie bildet mit ihren gewaltigen Hallenschiffen, der historischen Wagenremise und dem großzügigen Parkgelände auch ein außergewöhnliches Ambiente für die Präsentation aktueller Kunst.

Auch in diesem Jahr zeigt die von dem Maler und Ausstellungsmacher Wolfgang Gramm kuratierte Schau Bilder, Skulpturen, Videos, Fotografien und Installationen von 200 ausgewählten Künstlerinnen und Künstlern aus aller Welt, darunter die zeitgenössische chinesische Kunst, die in den vergangenen Jahren immer wieder mit spektakulären Auftritten für Aufmerksamkeit sorgte.

Als „Ausstellung in der Ausstellung“ präsentiert die 20. Ausgabe der „NordArt“ im Pavillon der Tschechischen Republik einen Querschnitt durch die aktuelle tschechische Kunstszene. Im Mittelpunkt steht der Künstler Jan Koblasa (1932–2017), der als große Künstlerpersönlichkeit, langjähriger Professor in Prag und Kiel und wichtiger Impulsgeber für die „NordArt“ besonders in ihren Anfangsjahren geehrt wird. Unsere Tagesfahrt bietet die Gelegenheit, die unterschiedlichen künstlerischen und kulturellen Perspektiven im Zusammenspiel mit der einzigartigen Industriekulisse der Carlshütte und im historischen Skulpturenpark zu erleben.

LEITUNG Dorith Will, M. A.
TERMIN Samstag, 8. September 2018
KOSTENBEITRAG 98 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 20 Euro
LEISTUNGEN Fahrt mit dem Reisebus ab/an Hamburg, Eintritt, Führungen, Reiseleitung
Anmeldung erforderlich

 Dorith Will, M. A.
Dorith Will, M. A.
Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Literaturwissenschaft in Hamburg und Florenz. Seit 2000 als freie Mitarbeiterin in der Hamburger Kunsthalle tätig. Schwerpunkte sind neben der Kunstgeschichte vor den Originalen die Entwicklung der Kunst seit 1960 und deren Materialaspekte sowie ästhetische Fragestellungen.